Politik für eine soziale, gerechte und sichere Gesellschaft.

Wir in Nordrhein-Westfalen wissen: Was Menschen unterscheidet, muss sie noch lange nicht trennen. Vielfalt macht uns stärker. Weltoffenheit und Integration sind in NRW gelebte Realität. Dafür steht auch unser Integrationsplan für Menschen, die bei uns Schutz vor Terror, Krieg und Verfolgung gefunden haben.

Wir wissen: Ein gutes Zusammenleben braucht gegenseitigen Respekt und gemeinsame Regeln. Bei uns haben alle ihren Platz, die unsere Gesetze und Werte achten, gleich welcher Herkunft, gleich welchen

Glaubens, gleich welcher sexuellen Orientierung.

Wir verschließen uns keiner Diskussion, die mehr Sicherheit für die Menschen verspricht. Wir stehen für eine Sicherheitspolitik, die Sicherheit und Bürgerrechte sowie Präventionsarbeit miteinander verbindet.

Anstatt wie CDU und FDP (2005 –2010) rund 500 Stellen abzubauen, ist seit 2010 unter SPD-Regierungsverantwortung die Zahl der Planstellen bei der Polizei um über 1.200 gestiegen. Wir bilden 2017 jedes Jahr 2.000 neue Polizistinnen und Polizisten aus. Vor unserer Regierungszeit waren es 2010 dagegen nur 1.100. Und auch bei der Justiz haben wir fast 1.800 Stellen geschaffen. Das ist bundesweit einmalig. Insgesamt haben wir in den vergangenen Jahren 30 Milliarden Euro in Innere Sicherheit investiert.

Diesen Weg wollen wir weitergehen: Künftig sollen jährlich 2.300 Polizistinnen und Polizisten ausgebildet werden. Das bedeutet: mehr Bezirksbeamte, mehr Kriminalpolizei und eine gute polizeilichePräsenz im ländlichen Raum.